Leipzig 2009 - Neue Partner, neue Wege, neue Ziele

Die Leipziger Buchmesse 2009 auf einen Blick


  • 2.135 Aussteller aus 38 Ländern auf 63.000 qm
  • 147.000 Besucher auf dem Neuen Messegelände, davon 43.000 Fachbesucher (neuer Rekord!)
  • 1.900 Veranstaltungen und rund 1500 Autoren im Rahmen des größten europäischen Lesefests „Leipzig liest“ in über 50 Veranstaltungsforen und im Kongresszentrum der Leipziger Messe sowie an 300 Spielstätten in der Stadt Leipzig
  • 2.900 akkreditierte Journalisten aus 23 Ländern

Aber auch wir verzeichneten neue Besucherrekorde. So gab es während des viertägigen Messemarathons Gespräche mit fast 30 Autorinnen und Autoren unseres Verlages sowie hunderten von literaturinteressierten Besuchern. Hier der Beweis im Foto.

 
Eine druckfrische Messe-Neuerscheinung unter dem Titel: „Das Geheimnis des blauen Opals“ präsentierten wir mit dem zweiten Roman von Marion Hintz. In der Bildmitte der Ehegatte der Autorin, Herr Hintz, rechts daneben der Verfasser dieses Beitrages.

Eine druckfrische Messe-Neuerscheinung unter dem Titel: „Das Geheimnis des blauen Opals“ präsentierten wir mit dem zweiten Roman von Marion Hintz. In der Bildmitte der Ehegatte der Autorin, Herr Hintz, rechts daneben der Verfasser dieses Beitrages.

Foto: Marion Lange



Herzliche Gespräche – wenn auch stets unter akuter Zeitnot – gab es mit den Autoren Jo Strauß aus Berlin (l.) und Erich Krause aus Halle an der Saale (r.) Der neueste Gedichtband von Jo Strauß heißt „LIEBE  VERRAT  TOD“.

Herzliche Gespräche – wenn auch stets unter akuter Zeitnot – gab es mit den Autoren Jo Strauß aus Berlin (l.) und Erich Krause aus Halle an der Saale (r.) Der neueste Gedichtband von Jo Strauß heißt „LIEBE VERRAT TOD“.

Foto: Harald Kriegler

Ihren ersten großen Auftritt bei „Leipzig liest“ hatte unsere Autorin und Mitorganisatorin, Marion Lange, aus dem Buchdorf Mühlbeck / Friedersdorf. Sie las aus ihrem regionalen Bestseller „Die Reise ins Heimatdorf“.

Als „bunter Blumenstrauß“ erschienen sieben Damen vom Verein „Lyrikfreunde“ Mühlau bei ihrem Auftritt im „Lese-Cafe“ und verschenkten Gefühle non stop. Sie lasen ganz neue Texte und Beiträge aus ihrer erfolgreichen Publikation „Verschenkte Gefühle – Ein Buch über uns, unsere Gefühle und Hoffnungen“. Sie waren von ihrem ersten Auftritt in den „heiligen Leipziger Bücherhallen“ hellauf begeistert.

Zum erfolgreichen Gelingen der Leipziger Buchmesse 2009 trugen viele Dinge bei. Nicht vergessen möchten wir dabei unsere Mitaussteller und Sponsoren, die nicht nur mitgeholfen haben, unseren gemeinsamen Messestand zu finanzieren, sondern diesen auch noch bunter und aussagekräftiger zu gestalten.

 

Wir danken daher im Besonderen:

  • Herrn Danilo Schreiter vom „Telescope Verlag & Druck“, der vor kurzem von Dresden
    nach Mildenau umgezogen ist.
  • der Druckerei und dem Verlag Christoph Hille aus Dresden, vorrangig dem Senior-Chef
    des renommierten Familienbetriebes.
  • der Geschäfts- und Schulleitung sowie Schülern der AIK (Akademie für Informations-
    und Kommunikations-Design) Dresden.
  • Frau Heike Liebsch von „art.HOUR - Verlag und Kunstprojekte“ Dresden für Bücher
    mit starkem regionalen Colorit.
  • Herrn Jens Inti Habermann vom „Verlag DMP – Doku-Medienproduktion“ Berlin, der
    mit zeitkritischen Büchern unseren Stand bereicherte.
  • der Schriftstellerin, Frau Brigitte Sattelberger, die auf eigene Kosten erneut fünf ihrer
    Dresdner Buchtitel bei uns mit ausstellen ließ.
  • allen rührigen Mitgestalterinnen bei der Buchmesse 2009 und beim Lesefest „Leipzig
    liest“ vom Verein „Lyrikfreunde“ Mühlau.
  • Frau Marion Lange und ihrer Tochter Franziska für das ständige Füttern unseres
    Messe-Sparschweins, das zwar geschlachtet wurde, aber trotzdem überlebt hat.

Allen sagen wir herzlichen Dank, nicht zuletzt auch der „Messebuchhandlung“, denn 2009 konnten wir mit ihrer Hilfe während der Leipziger Buchmesse fünf Bücher verkaufen. Im Jahr zuvor ging nur ein Buchtitel über den Ladentisch. Das ist sage und schreibe eine Steigerung um …